YB Cosworth Cylinder Head Design

Verschiedene performance Ausbaustufen sind für den YB Cosworth Zylinderkopf verfügbar. Der Kunde bestimmt den Leistungsumfang.

Wir haben uns zur Aufgabe gesetzt den YB Cosworth Zylinderkopf weiter zu optimieren und professionell und maßhaltig zu fertigen. Das Zeitalter der Handarbeit ist für uns Geschichte.
Der Zylinderkopf und Anbauteile wurden digitalisiert.
Durch die optionale Bearbeitung der Brennräume ist es uns möglich dem Kunden eine Verdichtungsanpassung anbieten zu können. Dies ist auch für Zylinderköpfe die mehrfach geplant wurden und Untermaßhaltig sind interessant.
Grundsätzlich nutzen wir die Brennraum Bearbeitung um ein Glanz Finish mit entsprechend glatter Oberflächenstruktur herzustellen, die Brennraum Positionen zu vermessen und ggf. zu korrigieren. Verschiedene YB Zylinderköpfe weisen hier einen entsprechenden Toleranzwert auf. Das im Zuge der CNC Brennraum Bearbeitung zu korrigieren ist unproblematisch. Die Brennraum Struktur und Form entscheidet mit über Leistung und Haltbarkeit.
Das Saugrohr können wir optional mit auf das Flanschbild des Zylinderkopfes anpassen und deutlich vergrößern. Dieser Arbeitsgang wird ebenfalls mittels CNC Verfahren ausgeführt. Material Abtrag bis zu 4mm sind mit herkömmlichen Bearbeitungsmöglichkeiten kaum oder nur sehr erschwert und zeitaufwendig möglich.
Ein weiteres optionales Highlight ist die O-Ring Nut im Einlassbereich. Das Anpassen der originalen Dichtung entfällt und somit ist ein perfekter Übergang zwischen Einlass und Saugrohr gewährleistet.
Das k14 Dimple high performance Design wird optional zusätzlich mit in den Einlasskanal eingearbeitet und verursacht eine erheblich verbesserte Beschleunigung der Hauptgassäule. Dieses Design wurde sehr aufwendig erstellt und programmiert. Die Messdaten bestätigen unsere Erwartungen, hier erreichen wir fast ein Big-Valve Setup allein nur durch unser Kanal Design. Der Leistungszuwachs ist unfassbar und alle unsere Erwartungen wurden von den Messdaten um ein mehrfaches übertroffen. Bei dieser Ausbaustufe muss das Fuel-Kennfeld (Benzindruck) entsprechend angepasst werden, zu erwarten ist bis zu 30% mehr an Kraftstoffbedarf.



There are different performance levels available for the Cosworth YB cylinder head. The customer can choose individually from above listed options.

We have set our goal to further develop and precisely manufacture the Cosworth YB cylinder head.
Manual head work is now in the past for us. The complete cylinder head as well as the ancillaries have been digitalised.
With the optional modification of the combustion chamber we are also able to offer our customers a reduction of the compression ratio. This is also interesting for cylinder heads that have been ground down below the minimum height.
Basically we use the combustion chamber machining to achieve a glossy finish with an appropriate smooth surface structure and to measure the combustion chamber positions to in case correct them. YB heads have a high production tolerance which can be easily corrected during the CNC combustion chamber machining.
The form, structure and position of the combustion chamber is an essential factor for performance and reliability.
Optionally we can also massively enlarge the plenum to the size of the cylinder head ports per CNC machining.
Material removal of up to 4mm is hardly possible or very time consuming with conventional methods.
Another optional highlight is the O-ring seal conversion on the inlet side of the cylinder head. This eliminates the need to customise the original gasket and enables a perfect fit of the plenum to the inlet ports.
Additionally we can also the k14 dimple high performance design to the inlet ports of the cylinder head, which causes a significantly improved acceleration of the main flow rate. This design has been developed and programmed very extensively. Our expectations have been confirmed and even exceeded by the measuring data on the flow bench. We are almost achieving the results of a big valve setup with this port design. With this modification the fuel map has to be altered to an expected higher fuel consumption of at least 30%.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7